Integration passiert nicht einfach so

Datum: 5. Juli 2021

Uhrzeit: 19:00

Ort: Online

Fragen der Integration und Migration sind in einer vielfältigen Stadt wie Stuttgart, insbesondere im nördlichen Wahlkreis mit seiner bevölkerungsmäßigen Zusammensetzung, ein zentrales Thema: Über 60 Prozent der unter 18-jährigen Stuttgarter:innen haben ausländische Wurzeln und Stuttgart zählt zu den Städten mit dem größten Anteil an Menschen mit Migrationsgeschichte in Deutschland. Im Gespräch werfen Dejan Perc und Gökay Sofuoglu einen kritischen Blick auf die Integrationspolitik in Stuttgart. Sie gehen der Frage nach, wie Integration in Stuttgart gelingt und warum die Forderung “Ihr müsst euch integrieren” dafür nicht ausreicht.Aufgrund Dejan Perc‘ Verwurzelung in zwei Heimaten – in Stuttgart und der Heimat seiner Eltern im ehemaligen Jugoslawien – beschäftigen ihn Fragen der Integration und Migration bereits sein gesamtes politisches Leben. Grundvoraussetzung für ein gemeinsames Leben in einer Gesellschaft des gegenseitigen Respekts und der Wertschätzung füreinander ist die Gewissheit, dass man dazugehört. Dass man unabhängig von einer familiären Migrationsgeschichte selbstverständlich akzeptiert wird. Für diese Leitlinien setzt Dejan Perc sich ein.Am Montag, 5. Juli 2021, um 19:00 Uhr, begrüßt Dejan Perc, SPD-Bundestagskandidat im Stuttgarter Norden, hier in Facebook den Bundesvorsitzenden der Türkischen Gemeinde Deutschland Gökay Sofuoglu zu einem Online-Talk zum Thema Integration.