Genossen möchten den Autoverkehr bremsen

Fußgänger und Radfahrer fristen in Stuttgart nach Meinung der SPD ein Schattendasein – und das soll sich ändern. Mit ihrem neuen Verkehrskonzept rücken die Sozialdemokraten schwächere Verkehrsteilnehmer in den Mittelpunkt. Bei nur einer Gegenstimme beschloss der Kreisverband auf seiner Jahreshauptversammlung am Montagabend das Grundsatzpapier, das die Partei mit zu einem Kommunalwahl-Erfolg tragen soll.

weiterlesen…

Stuttgarter SPD will Bezirksbeiräte stärken

Stuttgart – Die Sozialdemokraten in der Landeshauptstadt wollen bei der Kommunalwahl am 25. Mai mit einem Demokratie-Programm punkten. Spitzenkandidat Martin Körner und SPD-Kreischef Dejan Perc forderten am Freitag bei einer Pressekonferenz, die Gestaltung des Stuttgart-21-Areals hinter dem Hauptbahnhof einem Bürgerentscheid zu unterwerfen.

weiterlesen…

Grün-rote Wahlempfehlung in Stuttgart

Keine Absprachen im Bundestagswahlkampf – das war bisher die Ansage von Grünen und SPD. In Stuttgart ist dies aber nun doch anders.

Im Kampf um die zwei Direktmandate in Stuttgart wollen sich Grüne und SPD überraschenderweise nun doch gegenseitig unterstützen. Die Kreisvorsitzenden, Dejan Perc (SPD) und Philipp Franke (Grüne), legen den Wählern jetzt in einer gemeinsamen Mitteilung nahe, im Stuttgarter Süden Grünen-Bundeschef Cem Özdemir zu wählen. Er habe dort bessere Chancen auf ein Direktmandat als SPD-Kandidatin Ute Vogt. Im Stuttgarter Norden empfehlen sie, dem SPD-Kandidaten Nicolas Schäfstoß die Erststimme zu geben – für die Grünen tritt hier Birgitt Bender an.

weiterlesen…

 

SPD empfiehlt Özdemir, Grüne Schäfstoß

Stuttgart – Im Kampf um die zwei Direktmandate in Stuttgart wollen sich Grüne und SPD überraschenderweise nun doch gegenseitig unterstützen. Die beiden Kreisvorsitzenden, Dejan Perc (SPD) und Philipp Franke (Grüne), legen den Wählern in einer gemeinsamen Mitteilung vom Dienstagabend nahe, im Stuttgarter Süden Grünen-Bundeschef Cem Özdemir zu wählen. Er habe dort bessere Chancen auf ein Direktmandat als SPD-Kandidatin Ute Vogt. Im Stuttgarter Norden empfehlen sie, dem SPD-Kandidaten Nicolas Schäfstoß die Erststimme zu geben – für die Grünen tritt hier Birgitt Bender an.

weiterlesen…

Am Ende des Gleises

Wenn schon „Bild“ fragt, ob der Bund Stuttgart 21 platzen lässt, dann ist Alarm in Berlin. Von dort kommt ein Papier, das bestätigt, was die Gegner schon immer behauptet haben: S 21 geht nicht. Und die SPD kommt verschärft ins Grübeln. Nur Claus Schmiedel nicht.

weiterlesen…

Verschoben, aber nicht aufgehoben

Der SPD-Kreisvorsitzende Dejan Perc kritisiert die Vorbereitung. „Ich halte es für fahrlässig, wie kurzfristig und undurchsichtig die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Filderdialogs gestaltet wurde“, sagte er. „Zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger gerade eine gute Woche vor Beginn zur Teilnahme einzuladen, spricht einer ernst gemeinten Bürgerbeteiligung Hohn.“

Zum ganzen Artikel…

Interview mit Dejan Perc „Meinungsaustausch ist mir wichtig“

Dejan Perc ist seit Montagabend Vorsitzender der Stuttgarter SPD. Der 35-Jährige hat die schwere Aufgabe übernommen, den rund 2000 Mitglieder zählenden Kreisverband nach dem schlechten Abschneiden bei den Landtagswahlen zu neuer Stärke zu führen. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt der diplomierte Kommunikationswissenschaftler, wie er das schaffen will. Die Fragen stellten Elke Hauptmann und Jan-Philipp Schütze.

mehr lesen…

SPD hält zwei Direktmandate für realistisch

Stuttgart (uli) – „Wir wollen wieder mit mindestens zwei Abgeordneten die Interessen der Landeshauptstadt im Parlament vertreten.“ SPD-Kreisvorsitzender Andreas gibt sich zuversichtlich vor der Landtagswahl am 27. März. Chancen auf ein Direktmandat dürfen sich Martin Körner (Wahlkreis IV, Neckar) und Ruth Weckenmann (Wahlkreis III, Nord) machen.

mehr lesen…